home
Imkerei
Honigsorten
Preise
Bioland
Anfahrt
Aktuelles
Kontakt
Pollen / Met
Kunden / Partner
Bildergalerie
Säuglingsbotulismus
Gästebuch
Impressum
ONLINE-SHOP
 

Säuglingsbotulismus

Erreger:

Bakterium Clostridium botulinum (C.b.) Die Sporenform ist sehr resistent, findet sich in Staub, Erde und Wasser, bei unsachgemäßen Arbeiten auch in Honig möglich, in den USA auch in Ahornsirup gefunden.

 

Was passiert, wenn Menschen Lebensmittel / Honig mit C.b. verzehren?

 

älter als 1 Jahr:   keine Gefahr, da stabile Darmflora
Säuglinge bis zu einem Jahr:   es kommt zu lebensgefährlicher Erkrankung an Säuglingsbotulismus

 

Verlauf der Erkrankung:

 

*
Sporen keimen im Darm aus, erste Giftproduktion führt zu Verstopfung. Damit günstige Wachstums- und Vewrnehrungsbedingungen für die Clostridien, der Vorgang kann einige Tage oder Wochen dauern. Weitere Giftproduktion führt zu Lähmungen.
*
Augenmuskellähmung
*
Gesichtsmuskulatur - fehlende Mimik
*
Saug- und Schluckstörung
*
allgemeine Muskelschwäche (Muskelschwäche in den Armen und Beinen, Halteschwäche des Kopfes)
*
Lähmung der Atemmuskeln
*
Lähmung aller Muskeln bei Erhalt des Bewusstseins

 

Gefahr

 

Unerkannt und unbehandelt kann Säuglingsbotulismus zum Tod führen, möglicherweise verbergen sich hinter einigen Fällen von "Plötzlichem Kindstod" Fälle von Säuglingsbotulismus.

 

daher: Bienenhonig gehört nicht auf den Speiseplan eines Säuglings !!!!!!

 

 

home Imkerei Honigsorten Preise Bioland Anfahrt Aktuelles  
Kontakt Kunden/Partner Gästebuch Pollen / Met Säuglingsbotulismus Bildergalerie Onlineshop Impressum